Ordner und Unterordner Analysieren mit Prime Energie für P4

Meine Musiksammlung habe ich für den Prime 4 auf eine externe Sata HD gespeichert. Aufgebaut ist das allerdings in einer etwas speziellen Ordnerstruktur, z.B:

“Alben” - dann nach “Buchstabe” - dann der “Interpret” - dann das “Album”, alles in Unterordner

Also sehr viele Unterordner. Gibt es hier die Möglichkeit ein gesamtes Verzeichnis in die Collection zu ziehen um alle Files zu analysieren? Oder muss ich mühsam jeden einzelnen Unterordner anclicken, alle Dateien markieren und dann in die Collection ziehen?

Grüße aus dem Herzen Badens

Nino G.

Morgen Nino,

Also unabhängig mit welchen system du auflegst, es geht ja um Engine; Im grunde genommen einfach das rootverzeichnis/das erste auf der SDD nehmen und ins Prime ziehen - fertig. Im grunde egal wieviele subordner es beinhaltet, es nimmt alles mit was nach der struktur folgt, sprich du musst nicht jede einzelne mp3 reinziehn, wär ja wahnsinn :wink:

schöne grüsse aus Österreich,

Roland

Ps: witzig … mein Sohn heisst auch Nino :ok_hand:

Auf der linken Seite sehr ich die Irdner auf der ssd. Diese bekomm ich aber nicht direkt reingezogen!?!

versuchs direkt aus dem explorer aus, also arbeitsplatz -> SSD -> ersten ordner -> diesen ins Engine reinziehen …

lg

Mittlerweile bereue ich den Kauf des Prime 4. Bis jetzt kann ich nur sagen, gute Ideen, aber leider kriegt Denon das nicht hin, es richtig umzusetzen. Wenn man schon die einfachste Funktion nicht hinbekommt. Ganz normale Basis Funktionen. Zum Beispiel wäre es gut, wenn der Prime 4 auch dann Titel in der Suchfunktion finden kann, wenn man sie nicht vorher analysiert hat. Aber sowas kriegt Denon nicht hin. Da muss ich extra diese Prime Engine Software runterladen, um da die Titel alle analysieren zu lassen. Bei 100.000 Titel und mehr brauch ich dazu fast 24 Stunden. Absoluter Dreck sowas. Nagut, damit könnte man ja noch leben. Aber Selbst die einfachste Funktion in Bezug auf das Übernehmen von Ordnern und Unterordnern klappt nicht - also das übernehmen gesamter Ordnerstrukturen. Zumal es gar nicht erst möglich ist mehrere Ordner auf den “Create Crate” Button zu ziehen. Du kannst immer nur einen einzelnen Ordner draufziehen. Deshalb ist man gezwungen die gesamte Ordnerstruktur direkt auf “Collection” zu ziehen oder auf die Softwarelistenfäche vom Prime Engine. Aber auch da wird keine Ordnerstruktur übernommen. Es werden nur die ganzen Titel in den Ordner “Collection” gesammelt und analysiert. Noch bekloppter wird es, wenn du dann die SSD Festplatte nach Analysieren vom PC nimmst und an den Prime 4 anschliesst und du dann bemerkst, das es gar kein Ordner mit dem Namen “Collection” gibt, nachdem du 24 Stunden gewartet hast, bis über 100.000 Titel in den Ordner “Collection” des Prime Engine übernommen worden sind. Also musst du nochmal die SSD Platte an PC anschliessen, um über die Engine Prime Software einen eigenen Ordner unter Collection zu erstellen und nochmals alle über 100.000 Titel 24 Stunden zu analysieren. Wie bescheuert ist das denn? Jetzt sind bereits 4 Tage vergangen und ich konnte bis jetzt mit dem Prime 4 nichts anfangen. Jetzt hoffe ich das wenigstens mein selbst erstellter Ordner mit den 100.000 Titel, ohne Ordnerstruktur auf dem Prime 4 zu sehen ist. Total bescheuert. Denon tut so als hätten die Ahnung von DJ Funktion, scheint aber alles Dreck zu sein.

Aber vielleicht liegt der Fehler ja bei mir? Hab ich irgendeine Funktion übersehen oder ist das wirklich so kompliziert, ganze Ordnerstrukturen 1 zu 1 übernehmen zu können, inklusive Analyse der Titel?

Wäre super wenn mir jemand die Wut auf Denon nehmen könnte und einen besseren und bequemeren Weg aufzeigen kann, wie ich Ganze Ordnerstrukturen mit Titeln übernehmen und analysieren kann.

Bin mal gespannt wer auf diesen Post antortet!

Möge der Mix mit dir sein! Auch ohne Denon! :wink:

Hallo, hast Du eine Info bekommen? Habe das gleiche Problem und das ist wirklich nicht sehr gut!?! Aber soweit ich das von überall mitbekomme ist diese Funktion nicht wirklich implementiert… Ist bei EP ein anderer „Workflow“ - nicht wie bei Traktor… :flushed::face_with_raised_eyebrow:

Gruß

Das mit den MP3s in die Collection aufnehmen ist ja übelst programmiert. Wer testet das denn ? Macht das überhaupt jemand ?? Mit 100 Songs ist das ja Ratz fatz erledigt, aber als DJ muss man etwas mehr auf Lager haben. Ich habe mittlerweile über 180000 Songs gesammelt und muss nun 4000 Tage warten, bis die Software fertig ist !! :frowning: Leute!! Was soll das denn ? Habe nun eine. Click-Bot runtergeladen, damit ich das “checking” abbrechen kann. Was checkt der denn da ? Erst die Songs analysieren und dann mit den bisher analysierten Songs nochmal vergleichen ? Ey…

Boah, jetzt hat die Software das eine durch und analysiert schon wieder 175000 Songs und das dauert 2-3 Sekunden pro Song… Was ist das für ein Müll ??

Da Nino aus Wien? :grin::wink:

1 Like

hehe, der woa guad :crazy_face:

Und ja, das mit der Ordnerstruktur ist bekannt und wird bei der nächsten grösseren EP release wohl implentiert. Das problem mit checken der tracks habe ich so nicht, er checkt zwar ab und an immer aber das dauert bruchteile von sekunden, und ich habe fast 200000 titel eingelesen… aber EP ist generell eine schwachstelle, jedich komme ich damit gut zurecht soweit.

einzig was mich enorm nervt: Wenn man an den Tabs einsicht nehmen will, z.b in die PL bei den Crates, merkt er sich die letzte position nicht wo du zuletzt gewesen bist, und bei einer Collection von hausnummer 600 Titel suchst du von oben nach unten den letzten Track - Stierkacke No. 1

Warum man nicht dauerhaft per Tab/Window einsicht hat auf die Create/PL was du dir gerade zusammenstellst verstehe ich bis heute nicht, - Stierkacke No. 2

lg Roli

Also im aktuellen 1.34 Release ist noch nichts weiter geschehen um ganze Ordnerstrukturen in Crates oder Playlists 1 zu 1 zu übernehmen. :confused:

Moin Moin,

kann mir jemand zufällig sagen ob man es beim Playlisten erstellen, es so einstellen kann das er die bereits vorhanden tracks überspringt?

lg